Neuer Judo-Anfängerkurs

Posted: 17th September 2016 by Ralf Pohl in Allgemein, Judo
Tags: , ,

Ab 6 Jahren (ab Jg. 2009)

jeden Samstag (ab 17.09.)
von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr

in der Turnhalle der Ludwig-Erk Schule

Ziele:

1.    Wie bewegen wir uns richtig
2.    Orientierung bei unseren Bewegungen
3.    Rollen, krabbeln, laufen
4.    Aufmerksamkeit
5.    Teamarbeit
6.    Gleichgewichtssinn trainieren
7.    Die ersten Judotechniken im Stand und Boden
8.    Prüfung zum weiß-gelben Gürtel

Wie werden den Kindern diese Fähigkeiten vermittelt:

1.    Aufwärmspiele
2.    Motorische Fähigkeiten (z.B. auf einem Bein stehen, auf einer Linie laufen)
3.    Laufübungen (z.B. seitwärts gehen, rückwärtsgehen, vorwärts)
4.    Teamarbeit (Rollübungen zu zweit oder zu dritt)
5.    Kampfspiele (Aus der Matte schieben, ziehen etc.)
6.    Verschiedene Rollübungen (vorwärts, rückwärts, seitwärts)
7.  Fallen lernen
8.    Judowürfe mit Haltegriff und Befreiung

Wir wollen spielerisch den Weg zum Judo zeigen.

Bitte einen Jogginganzug, Schlappen und etwas zu trinken mitbringen.
Voraussichtliche Kursdauer bis 01/2017
Abschluss mit Prüfung zum weiß-gelben Gürtel.
Kursgebühr 60€

Natürlich dürft ihr ein paar mal Schnuppern kommen, ob es euch bei uns gefällt.

Bei Fragen an die Trainer:

Miriam Winter        Tel.: 0176 / 41687213        E-Mail: MiriamWinter91@gmx.de

Ankündigung als PDF

Am Sonntag war der renommierte Brazilian Jiu Jitsu-Kämpfer Henry Navorra zu Gast beim Judo-Club Wetzlar e.V. Normalerweise sind Seminare derartig hochkarätiger Referenten mit hohen Seminargebühren verbunden, doch das Seminar am vergangenen Sonntag war für die Teilnehmer gänzlich kostenfrei. Lediglich um eine Spende für die insgesamt vier hinterbliebenen Kinder des an Heiligabend von einem Schwarzfahrer getöteten Beamten wurde gebeten.

„Im Normalfall kosten Referenten wie Henry Navorra einen Verein alleine mehrere hundert Euro. Daher hatte ich im Vorfeld Bedenken, ob wir überhaupt genug Geld zusammenbekommen, um den Referenten zu bezahlen und dann auch noch was spenden können. Doch als Henry von unseren Plänen erfuhr, bot er spontan an, das Seminar kostenlos abzuhalten. Nicht einmal seine Auslagen wollte er ersetzt haben. Dadurch können wir natürlich eine viel höhere Spende an die Familie übergeben.“, freute sich Mike Hartmann vom Judo-Club. Das Seminar habe man bewusst deutlich nach der schrecklichen Tat in Herborn abgehalten. „Direkt nach der Tat hat die Familie viel Aufmerksamkeit und Solidarität seitens der Bevölkerung und der Polizei erhalten. Nach einiger Zeit ebbt so etwas natürlich wieder ab, da geht das Leben für alle anderen wieder den gewohnten Gang. Die Familie ist da aber immer noch in einer Ausnahmesituation. Wir hoffen, dass unser Seminar der Familie nicht nur eine gewisse finanzielle Erleichterung bringt, sondern vor allem zeigt, dass auch weiterhin Menschen in Gedanken bei ihnen sind und sie nicht vergessen haben.“, ergänzt Patrick Schreier.

Neben interessanten Techniken und spannenden Trainingskämpfen gab es dann für diverse Kämpfer des Judo-Club Wetzlar auch noch eine besondere Überraschung – aufgrund ihrer Wettkampferfolge und den im Training gezeigten Leistungen verlieh Henry Navorra einigen von ihnen den nächsthöheren Gürtel.

Tom Schmidt, Kerem Oppolzer, Fabian Kring, Stefan Arhelger, Wjatscheslaw Kapustjan, Leon Fuchs und David Sarges durften sich über den Blaugurt freuen; Sandra Heilmann, Joscha Müller, Patrick Schreier und Marco La Barba über den Lilagurt.

Die Graduierten werden sich sicherlich noch lange an diesen Tag erinnern – die traditionelle „Gürtelgasse“ war diesmal ganz besonders lang.

Graduierung 08.05.2016

Neuer Judo-Anfängerkurs

Posted: 11th Januar 2016 by Ralf Pohl in Judo

Ab 6 Jahren (ab Jg. 2009)
jeden Samstag (ab 16.01.)
von 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr
in der Turnhalle der Ludwig-Erk Schule

Ziele:
1. Wie bewegen wir uns richtig
2. Orientierung bei unseren Bewegungen
3. Rollen, krabbeln, laufen
4. Aufmerksamkeit
5. Teamarbeit
6. Gleichgewichtssinn trainieren
7. Die ersten Judotechniken im Stand und Boden
8. Prüfung zum weiß-gelben Gürtel

Wie werden den Kindern diese Fähigkeiten vermittelt:
1. Aufwärmspiele
2. Motorische Fähigkeiten (z.B. auf einem Bein stehen, auf einer Linie laufen)
3. Laufübungen (z.B. seitwärts gehen, rückwärtsgehen, vorwärts)
4. Teamarbeit (Rollübungen zu zweit oder zu dritt)
5. Kampfspiele (Aus der Matte schieben, ziehen etc.)
6. Verschiedene Rollübungen (vorwärts, rückwärts, seitwärts)
7. Fallen lernen
8. Judowürfe mit Haltegriff und Befreiung

Wir wollen spielerisch den Weg zum Judo zeigen.
Bitte einen Jogginganzug, Schlappen und etwas zu trinken mitbringen.
Voraussichtliche Kursdauer bis 07/2016
Abschluss mit Prüfung zum weiß-gelben Gürtel.
Kursgebühr 60€
Natürlich dürft ihr ein paar mal Schnuppern kommen, ob es euch bei uns gefällt.

Bei Fragen an die Trainer:
Miriam Winter Tel.: 0176 / 41687213 E-Mail: MiriamWinter91[at]gmx.deFlyer Judo Anfängerkurs

Qualität statt Quantität im neuen Leistungsstützpunkt BJJ (Brazilian Jiu Jitsu) des Deutschen Ju Jutsu Verbandes e.V. in Wetzlar.

Erst vor wenigen Wochen bekam der Judo-Club Wetzlar vom Deutschen Ju Jutsu Verband das Prädikat „Leistungsstützpunkt BJJ“ verliehen. Am Wochenende stellte der  Club dann eindrucksvoll unter Beweis, dass er dieses Prädikat zu Recht erhalten hat. Trotz des Ausfalls von Trainer Mike Hartmann und zweier Kämpfer holten die verbliebenen drei Kämpfer auf zwei Turnieren am Wochenende gleich 6x Edelmetall.

So war Medaillengarant Alexander Keller am Samstag gleich doppelt erfolgreich. Sowohl mit als auch ohne Gi war der Wetzlarer einfach nicht zu schlagen und errang in beiden Kategorien den ersten Platz. Teamkameradin Sandra Heilmann zeigte ebenfalls sehr starke Leistungen und errang ohne Gi den zweiten Platz und mit Gi den dritten Platz.

Der trotz Schulterverletzung kämpfende Ralf Pohl konnte sich in seinem ersten Turnier als Blaugurt mit einem starken dritten Platz direkt in dieser Klasse etablieren. Aufgrund der sich verstärkenden Schulterprobleme war ihm die Teilnahme an der am Sonntag stattfindenden Offenen Deutschen Meisterschaft des DJJV e.V. allerdings nicht mehr vergönnt.

Dort konnte Alexander Keller seine Leistungen vom Vortag nochmals steigern und ließ der versammelten Gegnerschaft nicht den Hauch einer Chance. Ohne je auch nur in Bedrängnis gekommen zu sein, errang Keller den ersten Platz und darf sich daher Deutscher Meister nach Version des DJJV e.V. nennen.

Sandra Heilmann knüpfte an die starken Leistungen vom Vortag an und musste sich erst im Halbfinale gegen die U21-Vizeweltmeisterin im Fighting Luisa Bauer geschlagen geben. Heilmann erreichte somit souverän Platz 3. Beide Kämpfer stehen damit ab sofort unter Beobachtung der Talentscouts des Bundestrainers im DJJV e.V. und können, bei gleichbleibend guten Leistungen, unter Umständen sogar mit einer Einberufung in den Nationalkader rechnen.

Betreuer Marco La-Barba freute sich: „Mit einem solchen Erfolg, insbesondere einem solchen Medaillenregen, hätte ich nach den ganzen sehr kurzfristigen Ausfällen nicht mehr gerechnet. Unsere Kämpfer haben zwei überragende Turniere gekämpft und bewiesen, dass Qualität immer wichtiger als Quantität ist.“

20150712 DM BJJ Alex Keller

Deutscher Meister 2015 im BJJ: Alex Keller

20150711 Copa do JusportsTeam 20150712 DM BJJ Sandra Heilmann
20150711 Copa do Jusports Alex Keller 20150711 Copa do BJJ Ralf Pohl

Zoe Kodura Hessenmeisterin 2015

Posted: 20th Mai 2015 by Ralf Pohl in Karate, Wettkampf

Am 09.05.2015 starteten vier Karatekas des Judo-Club Wetzlar auf den offenen Hessenmeisterschaften der Kinder und Schüler in Bad Hersfeld. Durch die überregionale Teilnahme, bei der unteranderem Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Bremen und Bayern teilgenommen haben, ist das Gesamtniveau stark angestiegen. Daniel Conrad musste sich gegen eine sehr starke Konkurrenz in der Kata und Kumite Disziplin Schüler -43kg beweisen. Trotz starker Techniken schaffte es Daniel in beiden Disziplinen nicht aufs Treppchen und musste sich geschlagen geben. In der Kumite Disziplin Schüler -48kg musste sich Kian Hanker unter Beweis stellen. Er schaffte es in die Trostrunde, in der er gegen Mikov vom Karate Verein Limburg  antrat. Schließlich schaffte es Kian den 5. Platz zu erzielen. In der Kata Disziplin musste sich Kian leider geschlagen geben. Cevin Nitschke schaffte es leider nicht sich einen Platz auf dem Podest  in der Kumite Disziplin Schüler -38kg zu sichern. In der Kata Disziplin Schüler schaffte es Cevin durch ausdruckstarke Techniken die Kampfrichter zu überzeugen und konnte sich den 3. Platz sichern. In der Kumite Disziplin Team Schüler, in der Daniel Conrad, Kian Hanker und Cevin Nitschke als Team angetreten sind, konnten sie einen Kampf für sich entscheiden. Jedoch mussten sie sich in den anderen zwei Kämpfen geschlagen geben und schafften es somit nicht einen Platz auf der Siegertreppe zu erlangen. Zoe Kodura sicherte sich  in der Kumite Disziplin Kinder -35kg  einen Siegesplatz  und  auch in der Kata Disziplin Kinder. Im ersten Kampf der Kumite Disziplin musste Zoe gegen Benack vom Karate Verein Limburg kämpfen und gewann diesen ohne Probleme 8:0. Im nächsten Kampf musste sich Zoe jedoch gegen Eckstein vom Karate Team KSC Puderbach 8:0 geschlagen geben. Zoes letzter Kampf gegen Scrivanar vom Karatedojo Dortelweil  ging 3:3 unentschieden aus. Die Kampfrichter entschieden den Kampf für Scrivanar. Zoe belegte somit noch den 3. Platz in Kumite. Besser lief es für Zoe in der Kata Disziplin. Ihren ersten Kampf gegen Benack vom Karate Verein Limburg konnte sie 3:0 für sich gewinnen und rutschte somit in den finalen Kampf. Dort musste sie sich gegen Elidrissi vom Sport Club Budokan Maintal e.V. stellen. Zoe konnte durch starke Techniken, trotz Fußverletzung vom vorherigen Kampf, die Aufmerksamkeit der Kampfrichter auf sich lenken und  den Kampf für sich entscheiden. Sie belegte den 1. Platz in der Kata Disziplin Kinder.

Von links nach rechts: Zoe Kodura Kian Hanker Daniel Conrad Cevin Nitschke.

Von links nach rechts:
Zoe Kodura
Kian Hanker
Daniel Conrad
Cevin Nitschke.

Am 02.05.2015 gingen 7 Wetzlarer Karatekas des Judo-Club Wetzlar erfolgreich beim 10. Wetterauer Karate-Turnier in Roßbach an den Start. Sie mussten sich in den Disziplinen Kata, Kihon Ippon Kumite und Kumite nach Altersstufen, Geschlecht und Graduierungen beweisen.
In der Kategorie Kata Gelb-Gurt legten Leyna Christ mit dem 3. Platz und Laura Di Lucente mit dem 5. Platz eine hervorragende Leistung ab. Dies wiederholten Sie im Kihon Ippon Kumite, wo Leyna Christ den 1. Platz und Laura Di Lucente den 4. Platz erzielen konnten. Jeremy Christ gewann in der Kategorie Kata Gelb-Gurt den 1. Platz.
Grün-Gurt Cevin Nitschke erkämpfte sich im Kata-Wettkampf durch starke Techniken den 1. Platz. Auch im Kumite-Wettkampf setzte  sich Cevin Nitschke, nachdem er gegen Bozer vom KV Oberursel gewann und den finalen Kampf gegen Hermann vom KV Oberursel austragen musste, an die Spitze und gewann den 1. Platz.
Kian Hanker meisterte den 2. Platz in der Kategorie Kata Blau-Gurt und holte sich noch zusätzlich im Kihon Ippon Kumite den 3. Platz. Daniel Conrad gewann ebenso wie Kian Hanker in Kata Blau-Gurt den 2. Platz und ging mit Motivation in den Kumite-Wettkampf. Nachdem Daniel Conrad seinen ersten Gegner, Schremser vom KSG Nordheim  besiegte, musste er sich gegen Bajrovic vom KD Wiesbaden behaupten. Das Bajrovic körperlich überlegen war ließ Daniel Conrad nicht aus der Ruhe bringen und gewann den Kampf für sich und somit den 1. Platz.
In der Kategorie Kata Braun-Gurt konnte Zoe Heinek sich leider kein Platz auf dem Treppchen erkämpfen. Im Kumite musste Zoe Heinek gegen Shvec vom KD Lich antreten. Nach diesem spannenden Kampf, in dem beide starke Techniken zeigten, hat Zoe Heinek verloren und erreichte den 2. Platz.
Insgesamt wurden fünfmal der 1. Platz, dreimal der 2. Platz und zweimal der 3. Platz erreicht.

News-Karate-10. Wetterauer TUnier

Von links nach rechts:
Cevin Nitschke, Zoe Heinek, Laura Di Lucente, Leyna Christ, Kian Hanker, Daniel Conrad
Es fehlt Jeremy Christ