Drei mal Gold bei der Hessenmeisterschaft im Ju-Jutsu

Ein wahrer Medaillenregen für den Judo-Club Wetzlar bei der diesjährigen Hessenmeisterschaft im Ju-Jutsu in Maintal. Mit insgesamt dreizehn Starterinnen und Startern ging der Judo-Club in der Disziplin Brazilian Jiu-Jitsu (BJJ) an der Start. Insgesamt elf davon holten Medaillen.

Gold gab es für Wladislaw Sorokin in der U18 bis 81kg, für Sonia Huber Damen bis 57kg und Natascha Coerper Damen bis 70kg.
Silber holten Vuong Doan Herren bis 69kg, Felix Röther bis 62kg, Chris Baker bis 77kg und Jochen Krieger bis 85kg.
Bronze ging an Mattis Ortmann U18 bis 81kg, Sophia Romberg Damen bis 57kg, Oliver Obst Herren bis 85kg, Fabian Ludwig bis 69kg.
Lisa Heppner und Adrian Lautz konnten in einem starken Teilnehmerfeld in ihren Gewichtsklassen jeweils Platz 5 belegen.

Damit dürften fast alle Starter für die Westdeutschen Meisterschaften im Mai in Maintal qualifiziert sein. Trainer Mike Hartmann zeigte sich mit den Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden und hofft das sich nun auch viele der Kämpferinnen und Kämpfer für die Deutschen Meisterschaften  im Juni in Osnabrück qualifizieren werden.

Erfolgreiche Dan-Prüfung für Ju-Jutsuka

Thomas Bührmann und Thorsten Strauss legten erfolgreich Ihre Dan-Prüfung beim Hessischen Ju-Jutsu Verband ab.

Thomas ist nun Träger des 3. Dan (Schwarzgurt mit drei Streifen)  im Ju-Jutsu. Thorsten konnte nach langen Jahren als Braungurt (höchster Schülergrad) mit der erfolgreichen Prüfung zum 1. Dan (Schwarzgurt) nun auch in den Rang der Ju-Jutsu Meister aufsteigen.